..

Türkei Dezember 2002 - Januar 2003

  






Fast 2 Jahre hat es gedauert bis ich mich zum schreiben aufraffen konnte, aber mal sehen, was noch in der Erinnerung von der schlechtesten Reise hängen geblieben ist. Irgendwie war Carsten wieder im Videotext über ein Reiseangebot über Weihnachten und Sylvester gestolpert. Hätte ja auch alles schön und gut werden können, wenn wir vorher die Billigreisen in die Türkei richtiger eingeschätzt hätten.
Wir mussten jedenfalls einen Ausflug in irgendeine touristisch verseuchte und demzufolge mächtig zertrampelte Ruinenstadt "Pamukkale" mitmachen,
         

   

               

                                                             

da ansonsten ein, nicht geringer Aufschlag, für den Verleib im Hotel zu zahlen gewesen wäre.
Carsten, damals noch auf zwei Beinen ackerte mit pritty im Rollstuhl durch das mit Felsen übersäte Gelände, damit sie wenigstens etwas zu sehen bekamen.
Einen weiteren Tag mussten wir mit dem Besuch einer Teppichknüpffrei verbringen.
                    


           


                                  

Etwas schönes gab es doch noch, nicht nur das Kaufen von Klamotten für Carsten, sondern  
der Erwerb bzw. die Anfertigung nach ihren Wünschen und Beschreibung von pritty's schönsten Weihnachtsgeschenk. Natürlich ein, pritty's größter Leidenschaft folgend, Nili. Ein als Kettenanhänger aus hochwertigem Gold nach pritty's Vorstellung gemachter Nil mit Diamantenauge. Der hat sich seit dem, außer zum Reinigen, nicht mehr von ihrem Hals getrennt. 
Die angekündigten
Weihnachts- und Sylvestergala liefen so ab, das man entweder für ein nicht besonderes Menu einen horrenden Aufpreis zahlte, oder sich mit dem mehr oder weniger ganz gewöhnlich miesen Buffet abfand. 
Erwähnenswert ist noch, das im Hotel durchgeführte und von uns mit suizidalem Verhalten des  Feuerwerkers, Spektakel. Das einzig Sehenswerte daran war nämlich sein Umgang mit den Knallern und Raketen.
Unser Urlaubsauto war kein eigentlich bestellter Hyundai Accent, sondern ein gut erhaltener Ford Ranger.
Mit dem haben wir auch so manche Story erlebt. 
Einige Kilometer haben wir noch in Alanya und Umgebung zurückgelegt.
Außer dem Nili vergessen wir diesen eigentlich als Urlaub gedachten Zeitabschnitt lieber.
Damit hat sich die Türkei als Urlaubsziel für pritty auch so ziemlich erledigt, es sei denn Carsten hat neue Klamotten nötig, denn das ist das einzige, das einen Aufenthalt in der Türkei erforderlich machen könnte.